content top

Wandern Mallorca

Viele verbinden mit Mallorca einen Strand- sowie Badeurlaub. Dabei eignet sich die Insel hervorragend für Aktivurlaube. Für Wanderer gibt es unzählige bezaubernde Wanderwege über die Insel und auch durch die Berge der Serra de Tramuntana. Bei den Wanderungen wird jeder auch den Beinamen der Insel nachvollziehen können, Mallorca wird auch “Insel der Ruhe” genannt. Ende der 80er Jahre waren die Bücher mit Wanderwegen über Mallorca noch ein Geheimtipp, mittlerweile gibt es eine große Auswahl an Büchern, in denen traumhafte Wanderwege beschrieben werden. Auf Mallorca sind Wanderwege mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden vorhanden. Einfache Wanderwege, die zum Beispiel während der Mandelblüte durch die Mandelplantagen führen oder mittlere Wanderwege, die von dem Sportler schon einiges mehr abverlangen. Die schwierigen Wanderwege liegen größtenteils in den Bergen und hier sollte der Wanderer schon gut durchtrainiert und sicher auf seinen Füßen sein. Es können auch Trekkingtouren durch die Serra de Tramuntana unternommen werden. Übernachten kann der Trekkingurlauber dann in einem der vielen Kloster, die speziell für Wanderer und Fahrradwanderer Übernachtungsmöglichkeiten bereithalten.

Jeder kann allein, mit Gruppen oder unter der Führung eines erfahrenen Guides die Insel auf Wanderwegen für sich neu entdecken. Belohnt wird der Wanderer mit atemberaubenden Blicken über die Küste oder die Berge. Auf stillen Wanderwegen kann die Natur der Insel während der verschiedenen Jahreszeiten bewundert werden. Ende Januar bis Ende Februar wird Mallorca von einem weißen Blütenmeer, der Mandelblüte überzogen. Danach, von März bis Mai sind die grünen Felder mit gelben oder roten Blüten übersät. Im Sommer ist die Landschaft braun und karg, übt aber trotzdem einen besonderen Reiz aus. Mit dem ersten Regen im September oder Oktober wird Mallorca wieder grün und lädt zu Wanderungen ein.

Keine Kommentare mehr möglich.