content top

Golfen auf Mallorca

Mallorca ist es in den letzten Jahren erfolgreich gelungen, das Image der Ballermann-Insel für Billigflieger zu korrigieren. Die Golfer waren eine der ersten Gruppen, die das ‘andere Mallorca’ erkannt und für sich genutzt haben.

Heute reisen jährlich über 100.000 Golfurlauber auf die Insel, die Hälfte von ihnen kommt aus Deutschland. Golf ist auf Mallorca ein Sport für alle Jahreszeiten. So kann man dem trüben Wetter entfliehen und einen exklusiven Golfurlaub zwischen Olivenbäumen und Pinien verbringen, gerade mal zwei Flugstunden von Deutschland entfernt.

Das erste Green der Balearen wurde 1964 durch Fürst Rainier von Monaco eröffnet. Heute gibt es über die gesamte Insel verteilt 23 Golfplätze (9 oder 18-Loch). Zwanzig der Anlagen können öffentlich bespielt werden. Die Schwerpunkte liegen im Süden der Insel rund um die Hauptstadt Palma und im Nordosten.

Mallorcas Golfplätze sind für Könner und Anfänger gleichermaßen geeignet. Sie sind landschaftlich hoch attraktiv, von vielen Löchern kann direkt auf das Meer blicken. Viele Golfschulen bieten Schnupperkurse und Kurse zur Erlangung der Platzreife an, die international anerkannt werden. Hotels auf der Insel schnüren attraktive Paketangebote für Golfurlauber. Oft sind darin weitere Highlights enthalten, wie etwa Beautybehandlungen und Fünf-Gänge-Menus in Gourmetrestaurants.

Ansprechpartner auf der Insel für weiterführende Informationen ist die German Golf Academy Mallorca unter der Leitung von Golfpro Marco Kuhndt. Die Academy betreibt fünf Schulen auf der Insel, die auch zur Platzreife führen.

Keine Kommentare mehr möglich.